Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des SV Dreetz,

das ablaufende Jahr hat uns viel abverlangt. Und ein Ende der Einschränkungen, Entbehrungen und Sorgen ist noch nicht abzusehen. Auch den SV Dreetz haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie getroffen. Der Spiel- und Trainingsbetrieb in allem Sparten ist eingestellt, es gibt keine Begegnungen auf dem Platz oder am Spielfeldrand, keine Neune auf der Kegelbahn. Und es gibt kein geselliges Beisammensein. Das ist bitter. Besonders vor Weihnachten. Nachdem auch im Verein und im Umfeld die ersten Corona-Fälle aufgetreten sind, hat der Vorstand beschlossen, alle auch nichtsportlichen Aktivitäten bis zum 10. Januar komplett runterzufahren. Selbst die eigentlich nötigen Arbeitseinsätze (mit Abstand) im Waldstadion wurden abgesagt.

Wir alle hoffen darauf, dass die Pandemie bald eingedämmt wird und wir zum normalen Leben zurückkehren können. Bis dahin müssen wir uns einschränken und gemeinsam aufpassen, dass sich das Virus nicht noch weiter ausbreitet.

Einige Informationen möchte der Vorstand zum Jahresende weitergeben.
  1. Es ist damit zur rechnen, dass auch in den kommenden Monaten größere Veranstaltungen nicht möglich sein werden. Ob wir den im vergangenen März ausgefallenen Sportlerball im Frühjahr nachholen können, ist höchst fraglich. Die seinerzeit erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Unklar ist auch, ob das Jubiläumsfest 40 Jahre SV Dreetz, das für den Juni geplant war, im Sommer 2021 tatsächlich stattfinden kann. Wir müssen abwarten...
  2. Bedauerlich ist auch, dass die Saison unser Fußballmannschaft wegen Corona unterbrochen werden musste. Schade besonders deshalb, weil die junge Truppe, die mit einigen vielversprechenden Neuzugängen verstärkt wurde, mit schönem Offensivfußball den 2. Tabellenplatz der Kreisliga OPR erobert hat. Ob die Saison zu Ende gespielt werden kann, ist ebenfalls unklar.
  3. Trainer Marko Gröger hat dem Vorstand mitgeteilt, dass er nach der Saisonunterbrechung sein Amt aufgeben möchte. Dankenswerterweise wird Thomas Gentzsch, der das Team gemeinsam mit Marko Gröger betreut und zum Erfolg geführt hatte, die Aufgaben des Traineramtes allein weiterführen.
  4. Dringend gesucht werden Freiwillige, die als Schiedsrichter*innen für den SV Dreetz aktiv sein wollen. Der Verein ist verpflichtet, Referees für den Spielbetrieb zu stellen. Interessierte bitte melden bei Adrian Bischkopf (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  5. Wegen der Corona-Auflagen konnte 2020 keine Mitgliederversammlung stattfinden. Wir werden dies umgehend nachholen, wenn es wieder möglich ist. Alle Regularien (Wahlen, Kassenbericht, Entlastungen etc.) müssen dann nachgeholt werden.
  6. Die in 2020 beschlossene Regelung mit den erforderlichen Arbeitseinsätzen wird bis auf weiteres ausgesetzt.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Fans des SV Dreetz trotz der widrigen Umstände frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Möge 2021 die Sorgen vertreiben und uns die alten Freiheiten zurückgeben. Zum Schluss ein kräftiges: „SV - DREETZ!“

Johannes Unger
Erste Vorsitzender SV Dreetz

Stand: 15.12.2020